Stoffwechseltypen – So klappt es mit der Strandfigur

Wie schwer oder wie leicht eine Person ist, steht in engem Zusammenhang mit der Aktivität ihres Stoffwechsels. Menschen mit einem trägen Stoffwechsel nehmen leichter zu und haben oft Schwierigkeiten ihr Gewicht zu reduzieren. Arbeitet der Stoffwechsel hingegen auf Hochtouren, sind diejenigen meist dünn und ringen um jedes Kilo mehr auf der Waage. Dabei ist zu bedenken, dass jüngere Menschen einen aktiveren Stoffwechsel haben als ältere und Männer vielmals schneller verstoffwechseln als Frauen, da sie mehr energieverbrauchende Muskelmasse besitzen. Darüber hinaus wirken sich eine ungesunde Lebensweise mit zu viel Zucker und Diäten sowie zu wenig Sport negativ auf die Stoffwechselaktivität aus.

Eine gesunde Ernährung mit 2-3 Litern Flüssigkeit am Tag, ballaststoff- und vitamin-C-reichem Obst und Gemüse sowie nährstoffreichen Lebensmitteln wie Getreide und Hülsenfrüchten unterstützt den Stoffwechsel. Und nicht zu vergessen, bringt Sport ihn so richtig in Schwung.

Beim Sporttreiben wird Energie verbrannt und Muskulatur aufgebaut. Dadurch steigt der Grundumsatz des Körpers, da die Muskeln in Ruhe mehr Energie verbrauchen als andere Gewebe. Aus diesem Grund sollten neben der Ausdauer immer auch Kräftigungsübungen mit auf Deinem Sportplan stehen.

Wo findest Du bei uns diese Kombination im Kursplan?

  • Early Bird
  • Zumba / BauchBeinePo
  • BauchBeinePo
  • Cardio Fit / Pilates
  • Fatburner
  • BauchBeinePo / Faszie
  • Step / Rücken und Bauch

Oder Du entscheidest Dich für unsere Sommermitgliedschaft und kannst so oft Du willst und egal welchen Kurs Du gern willst besuchen!